Blog
Tipps, Bilder, Erfahrungsberichte rund um Garmisch-Partenkirchen

Olympia 2018 – der Tag auf dem Mohrenplatz in Garmisch-Partenkirchen

Das war er – der Tag der Entscheidung. Ein Tag der Enttäuschung. Oder auch des Jubels. (Denn der ein oder andere in Garmisch-Partenkirchen war ja durchaus dagegen. Ich teile diese Argumente nicht, kann sie aber zum Teil verstehen.) Olympia 2018.

Garmisch-Partenkirchen am Tag der Entscheidung - Olympia 2018

Aus und vorbei. Es sollte nicht sein. Ich finde es schade. Ich hätte mich gefreut. Doch deswegen bin ich nicht vor ein paar Tagen nach Garmisch-Partenkirchen gezogen. Die Welt wird sich weiter drehen. Denn Garmisch-Partenkirchen hat so viel zu bieten. Mit und ohne Olympische Winterspiele. Zumal diese ja sowieso in München stattgefunden hätten, zu großen Teilen.

Es war ein heißer Tag auf dem Mohrenplatz. Akute Sonnenstich-Gefahr. Ab Mittag füllte sich der Platz stetig bei diesem wunderbaren Sommerwetter. Ein buntes Programm auf der Bühne. Danke an Jutta Liebmann vom Citymanagement und das ganze Orga-Team für diese gelungene Veranstaltung. Garmisch-Partenkirchen hat sich wieder einmal von seiner besten Seite gezeigt. Freundlich, einladend und mit Herz. Urig charmant. Und in ganz Deutschland war das immer wieder im TV zu sehen. Top Werbung für Garmisch-Partenkirchen.

Garmisch-Partenkirchen am Tag der Entscheidung - Olympia 2018

Garmisch-Partenkirchen am Tag der Entscheidung - Olympia 2018

Garmisch-Partenkirchen am Tag der Entscheidung - Olympia 2018

Kurz vor 16 Uhr dann der Schock. Nach dem ersten Wahlgang steht der Sieger bereits fest, wird aber noch nicht verkündet. Damit ist eigentlich jedem klar, zu wessen Gunsten die Entscheidung gefallen ist. Doch noch hofft und bangt man. Bis 17.20 Uhr. Als der IOC-Präsident Jaques Rogge das Unvermeidliche verkündet: Pyeongchang ist der große Gewinner und darf 2018 die olympischen Winterspiele ausrichten.

Totenstille auf dem Mohrenplatz.

Garmisch-Partenkirchen am Tag der Entscheidung - Olympia 2018

Garmisch-Partenkirchen am Tag der Entscheidung - Olympia 2018

Traurigkeit. Ruhe. Enttäuschung. Leise steigen die Luftballons in den Himmel. Träume sind geplatzt. Auch ich war traurig in diesem Moment. Doch diese Entscheidung nimmt uns nicht diese wunderbare Landschaft, die herrlichen Berge, die klare Luft, die gastfreundlichen Menschen, die vielfältigen Sportmöglichkeiten und vieles mehr. Garmisch-Partenkirchen wird auch ohne Olympia 2018 wunderbar weiter existieren können. Vielleicht sogar besser. Aber dieser Ort, diese Region hat noch so viel Potential. Lasst uns was draus machen. In der Zukunft. Aufbauend auf dem, was hier schon so Tolles entstanden ist in der Vergangenheit. Und gern würde ich weiter helfen, diese Ressourcen noch besser auszuschöpfen.

Eines muss noch gesagt werden: Glückwunsch an Pyeongchang und ganz Südkorea! Ihr werdet tolle Spiele organisieren. Da bin ich mir sicher. Hoffen wir nur, dass auch zahlreich Zuschauer zu den Wettkämpfen strömen.

Für Garmisch-Partenkirchen würd ich mir wünschen, dass Häme und Spott endlich aufhören. Und man sich wieder in die Augen schaut. Und gemeinsam an der Zukunft dieses herrlichen Ortes weiter arbeitet. Zum Wohle aller. Gemeinsam. Statt gegeneinander. So schwer das manchmal scheinen mag.

Garmisch-Partenkirchen am Tag der Entscheidung - Olympia 2018

Kommentar schreiben




Creative CommonsAlle Fotos auf dieser Seite stehen unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung). Missbräuchliche Fremdnutzung wird von mir in Rechnung gestellt.